Samstag, 2. April 2016

Spendenaktion für DESWOS - Wohnen ist ein Menschenrecht

Hallo Investoren!

Ich möchte euch heute eine Spendenaktion der Hypoport-Aktionäre vorstellen, die im Forum von Ariva.de initiiert wurde. Sie richtete sich zwar an Hypoport-Aktionäre, die mit der Aktie im Jahr 2015 ja sehr gute Gewinne einfahren konnten, aber ich denke, diese Spendenaktion ist für alle Anleger interessant.

" Macht mit! – Mit unserer Spende fördern wir die Ausbildung von Straßenmädchen aus verarmten Familien. Geben wir jungen Menschen eine Perspektive!" Angela F.

 Direkter Link zur Spendenaktion der Hypoport-Aktionäre

Es ist euch natürlich selbst überlassen, ob ihr euch an der Hypoport-Aktion beteiligt oder direkt für DESWOS spendet. Ich finde es allerdings ganz reizvoll, wenn Privatanleger zeigen, dass Ihnen gerade auch in Zeiten der aktuellen Flüchtlingsproblematik die Wohnsituation von Menschen in Entwicklungsländern am Herzen liegt. Das Unternehmen Hypoport unterstützt DESWOS aufgrund der besonderen Affinität zum Wohnen schon seit Längerem. Nun wollen auch die vom Erfolg des Unternehmens profitierenden Aktionäre zeigen, dass die Unterstützung der Infrastruktur in Entwicklungsländern Grundvoraussetzung für eine prosperierende Wirtschaft und Gesellschaft ist.

Direkter Link zum Spendenformular

Wer genauer wissen will, wer DESWOS ist, wie sie helfen und wie konkret die Spenden ankommen, kann sich auf der Homepage der DESWOS ja durchklicken. Aus meiner Sicht ist alles sehr transparent und seriös. Grundsätzlich hilft man Familien aus untersten Einkommensschichten, damit sie Zugang zum Schulunterricht, zum Internet oder zu einer gesunden Trinkwasserversorgung bekommen. Wichtig finde ich persönlich dabei den Selbsthilfeansatz, so dass man durch den eigenständigen Hausbau erstens eine Identifikation mit dem Projekt bekommt, und zweitens die Spende das KnowHow der Menschen vor Ort und somit die langfristige Entwicklung stärkt, während Spenden sonst oft eher die Eigeninitiative verhindern.

Also schaut Euch in Ruhe auf der Homepage von DESWOS um und entscheidet dann! Es wäre schön, wenn wir als Hypoport-Gruppe dort auf einen dicken sechsstelligen Euro-Betrag kommen könnten.


Grüße

katjuscha